Thomas Spry soll Beine machen

5. Oktober 2006, 13:42
30 Postings

Britischer Fitness-Spezialist verstärkt ÖFB-Trainerteam - Vertrag bis Sommer 2008

Wien - Der Österreichische Fußballbund ÖFB hat am Dienstag die Aufnahme des britischen Fitness-Spezialisten Roger Thomas Spry (55) in sein Trainerteam bekannt gegeben. Der international renommierte Experte wird bereits beim zehntägigen ÖFB-Trainingslager rund um die Länderspiele gegen Liechtenstein (6. Oktober in Vaduz) und die Schweiz (11. Oktober in Innsbruck) im Einsatz sein, Spry und der ÖFB einigten sich auf einen bis Sommer 2008 laufenden Vertrag.

"Ich habe schon in den vergangenen Monaten immer betont, dass wir Josef Hickersberger die besten Voraussetzungen und die besten Mitarbeiter im Rahmen unserer Möglichkeiten zur Verfügung stellen wollen", meinte ÖFB-Präsident Friedrich Stickler. "Mit Spry haben wir schon vor Monaten den Kontakt gesucht und ich bin sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, einen Mann mit Weltruf für unseren Betreuerstab zu verpflichten. Noch in diesem Jahr wollen wir eine weitere Persönlichkeit fürs Mental-Coaching vorstellen, um das Betreuerteam im Vorfeld der Heim-EM zu komplettieren."

Hickersberger zufrieden

Auch Teamchef Hickersberger ist mit der Verpflichtung von Spry vollauf zufrieden: "Ich bin überglücklich, Roger in unserem Team begrüßen zu dürfen. Er hat mit den besten Trainern und Spielern der Welt erfolgreich zusammengearbeitet und ich bin überzeugt, dass wir durch sein Wissen und seine Methoden einen wichtigen Schritt zur Verbesserung unserer Leistungen im Vorfeld der EM 2008 machen werden."

Spry war im Laufe seiner Karriere bisher für Klubs wie Sporting Lissabon, Aston Villa, Sheffield Wednesday, Arsenal, Manchester City, FC Porto, AEK Athen oder Panathinaikos Athen tätig und arbeitete auch für die Nationalteams von Schottland und Kuwait. Zudem war (und teilweise ist) Spry Berater der UEFA, der britischen Premier League, der Verbände von u.a. England, Irland, Dänemark, Niederlande, Schottland, Wales, Norwegen, Schweden, Japan, Portugal, Ukraine und Griechenland. Spry wird am 21. September im Rahmen einer Pressekonferenz mit Stickler und Hickersberger in Wien offiziell präsentiert.

Der 55-jährige Spry meinte nach der Einigung: "Es stellt für mich eine ungemeine Herausforderung dar, die Mannschaft des EM-Mitgastgeberlandes gemeinsam mit meinen neuen Trainerkollegen vorbereiten zu können. Wir haben ein großes Ziel vor Augen und ich bin überzeugt, dass wir dieses erreichen können. Besonders freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Teamchef Josef Hickersberger, der ein international anerkannter Fachmann ist und den auch ich persönlich sehr schätze." (APA)

Share if you care.