Zahlungsmoral ist eine Frage des Alters

5. Oktober 2006, 18:40
14 Postings

Der durchschnittliche Schuldner ist männlich und 43 Jahre alt. Unter den Ländern Westeuropas liegt Österreich im Mittelfeld

Wien - Das geht aus einer Schuldnerstruktur-Analyse unter rund 27.000 Schuldnern hervor, die das oberösterreichische Inkasso-Unternehmen IS Inkasso Service durchgeführt hat. Unter den Ländern Westeuropas liegt Österreich bei der Zahlungsmoral im Mittelfeld. 57 Prozent der säumigen Schuldner sind männlich.

Die Zahlungsmoral ist vor allem eine Frage des Alters, zeigt die Analyse. Die Altersgruppe über 60 Jahre zahlt demnach am schnellsten. Die größten "Zahlungs-Muffel" sind in den Altersgruppen der 38- bis 47-Jährigen (21 Prozent der Schuldner) bzw. der 30- bis 37-Jährigen (20 Prozent) daheim. Am besten schneidet die ältere Generation ab: In der Gruppe der über 60-Jährigen finden sich nur 9 Prozent der säumigen Zahler. Damit ist der durchschnittliche Schuldner männlich und 43 Jahre alt.

Junge weniger nachlässig als angenommen

Die Gruppe der unter 23-Jährigen sei mit 19 Prozent Schuldner- Anteil beim Begleichen der Rechnungen "weniger nachlässig als häufig angenommen", stellte IS Inkasso fest. Die 24- bis 29-Jährigen (16 Prozent) zählen wie die 48- bis 59-Jährigen (15 Prozent) zu den rascheren Zahlern.

Mit einem Transaktionsvolumen von 42,5 Millionen Euro versteht sich das Unternehmen als heimischer Marktführer im Inkassobereich. Das Linzer Unternehmen mit Zweigstellen in Wien, Graz und Bregenz ist auch im Ausland - Schweiz, Deutschland, Tschechien, Kroatien und Slowenien - aktiv. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Altersgruppe über 60 Jahre zahlt am schnellsten, die größten "Zahlungs-Muffel" sind in den Altersgruppen der 38- bis 47-Jährigen zu finden.

Share if you care.