Aragones bleibt Spaniens Teamchef

5. Oktober 2006, 13:43
1 Posting

68-Jähriger entschied sich nach abgelehntem Rücktrittsangebot für Weiterarbeit

Madrid - Luis Aragones hat seine Meinung geändert und bleibt bis zur EURO 2008 in Österreich und der Schweiz Fußball-Teamchef Spaniens. Der Coach hatte fünf Tage nach der blamablen 2:3-Niederlage seines Teams in der EM-Qualifikation in Nordirland seinen Rücktritt angeboten, der Verband (RFEF) lehnte aber am Montag ab. Die vereinbarte zweitägige Bedenkzeit nützte Aragones gar nicht aus. "Ich habe nachgedacht und entschieden, dass ich weitermache", wird Aragones auf der Verbands-Homepage zitiert.

"Luis wollte zurücktreten, aber der Präsident hat ihm gesagt, dass wir absolutes Vertrauen in ihn haben", erklärte Verbandssprecher Jorge Carretero. Aragones hatte sein Amt im Juli 2004 als Nachfolger von Inaki Saez angetreten. Der 68-Jährige hatte vor der WM in Deutschland erklärt, er werde zurücktreten, wenn Spanien nicht das Viertelfinale erreiche. Nach dem Ausscheiden im Achtelfinale revidierte er aber seine Entscheidung.

Spanien war nach dem 4:0 zum Auftakt der EM-Qualifikation gegen Österreichs kommenden Länderspiel-Gegner Liechtenstein als klarer Favorit zu den Nordiren gereist, die mit einer 0:3-Heimniederlage gegen Island gestartet waren. Drei Tore des beim englischen Zweitligisten Leeds United spielenden David Healy hatten die Iberer aber aus allen Träumen gerissen.(APA/Reuters)

Share if you care.