Mandriva Linux 2007 nähert sich der Fertigstellung

2. Oktober 2006, 11:24
4 Postings

Die Linux-Distribution wird unter anderem KDE 3.5.4 und einen 3D-Desktop mit sich bringen

Die EntwicklerInnen von Mandriva Linux nähern sich der Fertigstellung der neuesten Version der Linux-Distribution mit großen Schritten. Nun wurde der erste Release Candidate von Mandriva Linux 2007 veröffentlicht.

Neuerungen

Die Linux-Distribution bietet zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen. So wurden unter anderem 3D-Effekte für den Desktop integriert und unterstützt werden sowohl AIGLX als auch Xgl. Laut Angaben der Mandriva-EntwicklerInnen sollen die 3D-Effekte sowohl mit Intel-, Nvidia- als auch ATI-Chips und unter GNOME und KDE funktionieren.

Optische Effekte

Durch die Neuerungen sind nun optische Effekte auf dem Desktop wie etwa Transparenzen möglich. Als zusätzliche optische Spielerei lässt sich beispielsweise der Desktop wie ein Würfel drehen, um so zwischen den virtuellen Desktops zu wechseln.

Mit dabei

Der Release Candidate trägt den Codenamen "Mona" und hat unter anderem den Kernel 2.6.17.11 samt ALSA 1.0.12 und i965-Unterstützung, GNOME 2.16 und KDE 3.5.4 integriert. Ebenfalls neu ist die Desktop-Theme "Ia Ora" und ein Konfigurationswerkzeug für VPNs. Der Release Candidate 1 von Mandriva Linux 2007 steht in insgesamt 13 unterschiedlichen Versionen zum Download bereit.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.