Calderon ruft zur Versöhnung auf

16. Oktober 2006, 08:50
5 Postings

Designierter Präsident will das Land mit "fester Hand" regieren

Mexiko-Stadt - Der designierte mexikanische Staatspräsident Felipe Calderon hat seine Landsleute am Sonntag zur Versöhnung aufgerufen. Er kündigte an, er werde das Land mit "fester Hand" regieren. Calderón war erst am Dienstag durch das mexikanische Bundeswahlgericht zum Sieger der umstrittenen Präsidentenwahl vom 2. Juli erklärt worden. Calderón sprach am Mittwoch mit dem scheidenden Staatschef Vicente Fox über den Wechsel am 1. Dezember und über den Haushalt für das kommende Jahr.

Obrador will weiter mobil machen

Der unterlegene Kandidat Andrés Manuel López Obrador von der Partei der Demokratischen Revolution (PRD), der die Menschen weiter mit allen Mitteln gegen Calderón mobilisieren und auch eine Gegenregierung auszurufen will, kündigte am Sonntag an, dass Protestlager seiner Anhänger zeitweise aus der Innenstadt abgezogen würden. So sollten Konfrontationen vor der jährlichen Militärparade am 16. September vermieden werden. (APA/AP)

Share if you care.