Baumschlager gewann BP Ultimate

24. Oktober 2006, 12:29
posten

Souveräner Sieg von "Mundl" im Mitsubishi - Mörtl Gruppe-N-Zweiter - Pokal für Alternativwertung vorzeitig an Kogler

Krumbach - Raimund Baumschlager hat am Samstag die BP Ultimate Rallye im Raum Krumbach gewonnen und seine Führung in der Meisterschaft gegenüber Toto Wolff (Ausfall) ausgebaut. Der Mitsubishi-Pilot setzte sich im achten ÖM-Lauf gegen die VW Golf KitCar-Fahrer Andreas Waldherr (+1:46,2 Min.) und Kris Rosenberger (2:53,1) durch. In der Gruppe N wurde Achim Mörtl (Subaru) hinter dem Deutschen Hermann Gaßner Zweiter. Michael Kogler gewann im VW Golf vorzeitig den Pokal für die Alternativklasse, der Laufsieg ging an den Gesamtsiebenten Beppo Harrach (Mitsubishi).

35.000 Zuschauer verfolgten die Sonderprüfungen in der Buckligen Welt und den Triumph des in der WM als Teamchef von Red Bull Skoda fungierenden Baumschlager: "Für mich war dieser volle Erfolg für die Meisterschaft sehr wichtig. Darüber hinaus haben wir während der drei Tage vieles probiert und auch getestet. Am gestrigen Tag, als Toto Wolff mit dem WRC noch im Bewerb war, habe ich richtig gefightet und diesen Speed immer beibehalten. Heute habe ich etwas taktiert und den Vorsprung sicher ins Ziel gebracht", sagte der Rosenauer.

Nach dem Ausfall des ein World Rally Car der Marke Peugeot pilotierenden Wolff war der Weg zum Sieg für Baumschlager frei, er gewann 13 der 18 SP, eine Prüfung wurde neutralisiert. Bester Gruppe-N-Pilot wurde Gaßner als Gesamt-Vierter, er verhinderte damit den vorzeitigen Titelgewinn von Mörtl (Gesamtfünfter): "Wenn man fünfmal gewinnt, muss man auch mit einem zweiten Platz zufrieden sein", sagte der Kärntner. (APA)

Ergebnisse der BP Ultimate Rallye (8. ÖM-Lauf) - Endstand nach 18 Sonderprüfungen:

1. Raimund Baumschlager/Bernhard Ettel (AUT) Mitsubishi Evo VIII 1:30:11,7 Stunden - 2. Andreas Waldherr/Richard Jeitler (AUT) VW Golf 4 KitCar +1:46,2 Min. - 3. Kris Rosenberger/Tina Monego (AUT) VW Golf 2:53,1 - 4. Hermann Gaßner/Karin Thannhäuser (GER) Mitsubishi Evo IX (1. Gruppe N) 2:53,9 - 5. Achim Mörtl/Sigi Schwarz (AUT) Subaru Impreza (2. Gruppe N) 3:19,9 - 6. Willi Stengg/Martin Sztachovics (AUT) Mitsubishi Evo VII (3. Gruppe N) 4:05,7 - 7. Beppo Harrach/ Andreas Schindlbacher (AUT) Mitsubishi Evo VI (1. Alternativklasse) 5:08,6

  • ÖM-Stand

    Gruppe A: 1. Baumschlager 62 Punkte - 2. Toto Wolff 40 - 3. David Doppelreiter und Waldherr je 30 Punkte - 5. Rosenberger 19

    Gruppe N: 1. Mörtl 70 Punkte - 2. Gaßner 54 - 3. Ernst Haneder 40 Alternativklasse: 1. Michael Kogler 78 Punkte - 2. Martin Fischerlehner 48 - 3. Hannes Danzinger 44

    Nächster ÖM-Lauf: ARBÖ Steiermark Rallye am 30. September in Admont

    Share if you care.