Betriebsübergabe bei Team 7

16. Jänner 2007, 17:15
1 Posting

Firmengründer Berghammer übertrug Geschäftsführer Emprechtinger seinen Anteil - Unternehmen nun zu 100 Prozent in einer Hand

Linz - Beim oberösterreichischen Naturmöbelhersteller Team 7 ist am Donnerstag ein Generationswechsel vollzogen worden. Firmengründer und bisheriger Mehrheitseigentümer Erwin Berghammer übertrug seinen Anteil an Geschäftsführer Georg Emprechtinger, der bisher schon 49 Prozent am Unternehmen gehalten hat. Das teilte das Unternehmen am Freitag in einer Presseaussendung mit.

Standort Ried soll bleiben

"Ich hätte das Unternehmen sehr gewinnbringend an internationale Konzerne verkaufen können - es kam mir aber darauf an, dass Team 7 ein inhabergeführtes Unternehmen mit Standort Ried bleibt", begründete Berghammer seinen Schritt. Emprechtinger "führt mein Lebenswerk in meinem Sinne" weiter, so der Firmengründer.

Berghammer begann 1959 mit einer Tischlerei, Anfang der 80er Jahre sattelte er auf die Produktion von Bio-Vollholzmöbeln um und setzte verstärkt auf Design. Die Umsatzkurve ging steil nach oben, das Unternehmen belieferte neben österreichischen Kunden bald auch Abnehmer in Deutschland und in der Schweiz. 1999 übergab Berghammer die Geschäftsführung an Emprechtinger, der fünf Jahre später 49 Prozent des Unternehmens erwarb und seit Donnerstag 100-Prozent-Eigentümer ist.

Team 7 konnte im ersten Halbjahr 2006 einen Umsatz von 26,2 Mio. Euro erzielen, das sei gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 41 Prozent, teilte das Unternehmen mit. Im gesamten Jahr 2005 wurden 38 Mio. erwirtschaftet. Das Unternehmen mit Sitz in Ried im Innkreis hat Tochterfirmen in Oberösterreich, Ungarn und Deutschland. Der Exportanteil beträgt 79 Prozent. Die Gruppe beschäftigt insgesamt 507 Mitarbeiter und ist nach eigenen Angaben einer der wichtigsten Arbeitgeber der Region. (APA)

Link
Team 7
  • Artikelbild
    foto: team 7
Share if you care.