Manhattan für Reiche

16. Oktober 2006, 11:14
3 Postings

Der Preis für manche Wohnung hat sich ob des Immobilienbooms in den vergangenen zehn Jahren fast vervierfacht

New York - An der Ostseite Manhattans befinden sich 110 düstere Hochhäuser, in den 40er Jahren für Weltkriegsveteranen gebaut und heute gefragt, so die dpa. Auf Grund einer Mietpreisbindung sei dies einer der letzten Orte, an dem Lehrer, Beamte und andere Mittelständler im Zentrum New Yorks wohnen können. Jetzt soll allerdings die Anlage um fast fünf Mrd. Dollar (3,93 Mrd. Euro) verkauft werden, und die 25.000 Bewohner befürchten, dass der neue Eigentümer die Mieten dann anheben wird, so der Agenturbericht.

Die Preise für eine Eigentumswohnung in Manhattan haben sich in den vergangenen zehn Jahren fast vervierfacht. Eigentumswohnungen unter einer Million Dollar sind kaum noch zu haben, allerdings für eine Einzimmer-Wohnung mit kleinem Fenster zum Hof. Am oberen Ende der Skala werden Preise von über 40 Mio. Dollar gezahlt. Manhattan ist zu einer Insel der Reichen geworden. (APA/DPA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.