Preiskampf für Xbox 360 gestartet

13. Oktober 2006, 08:36
posten

Microsoft will den Preis seiner Spielekonsole in Japan vor dem Start der Konkurrenz senken - Keine Pläne für Europa

Microsoft will zum Weihnachtsgeschäft in Japan kurz vor dem Marktstart des Konkurrenten Sony den Absatz seiner Spielekonsole Xbox 360 mit einer günstigeren Variante anheizen. Eine Woche vor dem angekündigten Japan-Start der PlayStation 3 am 11. November soll die Xbox 360 in abgespeckter Version und mit zwei zusätzlichen Spiele-Titeln für 29.800 Yen (rund 201 Euro) in den Handel kommen. Diese Variante soll ohne Festplatte zum Speichern von Spielständen auskommen. Zur Zeit gibt es die Xbox 360 in Japan für 39 785 Yen (269 Euro) zu kaufen.

Japan - ein schwerer Markt

Gerade im Mutterland des Marktführers Sony hat es der Redmonder Softwareriese mit seiner Xbox schwer. Traditionell führt Sony den Markt mit weitem Abstand an. Der Finanznachrichtenagentur Bloomberg zufolge sticht der japanische Elektronikkonzern seinen amerikanischen Herausforderer derzeit sogar mit seiner betagten PlayStation 2 aus, die sich gegenüber der Xbox 360 allein im August im Verhältnis 22 zu 1 verkauft haben soll. Sony hatte den Preis seiner PS2 zuletzt Anfang der Woche um rund 20 Prozent auf 16.000 Yen gesenkt.

Skepsis

Mit der neuen Preisrunde versucht Microsoft, den Abstand zu Sony zu verkürzen. Manche Marktbeobachter reagieren allerdings skeptisch auf Microsoft jüngsten Versuch. "Die Xbox 360 hat sich kaum verkauft in Japan, und ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass eine Preisreduktion die Lösung ist", sagt David Gibson, Analyst bei dem Marktforschungsunternehmen Macquarie Securities in Tokio. "Software ist der Schlüsselfaktor und die richtigen Produkte sind nicht da." Vor allem auf Grund nur weniger populärer Spiele-Titel sei es Microsoft bisher nicht gelungen, den einjährigen Vorsprung seiner neuen Konsole vor dem Marktführer gewinnbringend zu nutzten. Bisher sollen in Japan rund 45 Spieletitel für die Xbox 360 erhältlich sein.

Neun Monate allein am Markt

Microsoft ist seit mehr als neun Monaten als einziger Hersteller mit einer Konsole der neuen Generation auf dem Markt. Sony musste wiederholt wegen Problemen mit dem neuartigen Blu-ray-Laufwerk in der PS3 den Marktstart verschieben. Zuletzt verlegte der Marktführer den Start in Europa wegen Lieferengpässen auf den kommenden März. In Japan, dem wichtigsten Markt des japanischen Unternehmens, soll die Konsole aber wie geplant am 11. November in die Läden kommen. Auch der japanische Konkurrent Nintendo will im November mit seiner neuen Spielekonsole "Wii" starten.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.