2,7 Millionen bei Kampusch-Interview im ORF und RTL

9. Oktober 2006, 16:41
18 Postings

Marktanteil von rund 80 Prozent - Im ORF dritthöchste Reichweite - Gemeinsam mit RTL-Sehern meistgesehene ORF-Fernsehsendung - Mit Grafik

Natascha Kampuschs erstes TV-Interview ist in Österreich die meistgesehene Fernsehsendung aller Zeiten. Insgesamt sahen Mittwochabend in den heimischen Haushalten 2,7 Millionen Zuseher das Gespräch zwischen Kampusch und dem ORF-Journalisten Christoph Feurstein. Durchschnittlich 2,545 Millionen Zuschauer verfolgten das Interview in einem "Thema Spezial" auf ORF 2, zwischenzeitlich schalteten sogar bis zu 2,655 Millionen ein. Darüber hinaus sahen 157.000 Österreicher Kampusch im deutschen Privatsender RTL.

Mit mehr als 2,7 Millionen Zusehern - ORF- und RTL-Seher addiert - kann das Kampusch-Interview die meisten österreichischen Zuseher seit Einführung des Teletests im Jahr 1991 verbuchen. Im ORF-Fernsehen liegt das erste Gespräch mit dem Entführungsopfer auf Platz drei der meistgesehenen Sendungen. Lediglich die "Zeit im Bild" zur Nationalratswahl 2002 (2,6 Mio. Zuseher) sowie eine "Peter Alexander Show" aus dem Jahr 1991 (2,58 Mio.) lagen knapp über diesem Wert. Das ORF-Interview mit Kampusch erzielte in Österreich einen Marktanteil von 80 Prozent.

Bis zu 1,7 Millionen Zuseher beim "Runden Tisch"

Der "Runde Tisch" im Anschluss an das TV-Interview erreichte bis zu 1,733 Millionen Zuseher. Österreichs blamable Niederlage im Fußball-Länderspiel gegen Venezuela verfolgten auf ORF 1 hingegen nur 166.000 Menschen (fünf Prozent Marktanteil) in der ersten Halbzeit - in der zweiten Hälfte, also nach dem Kampusch Interview - zappten 385.000 Österreicher (14 Prozent Marktanteil) zum "Schlafwagen-Fußball" der Marke Österreich.

Ab 21.15 Uhr wurde der erste öffentliche Auftritt von Natascha Kampusch auch auf RTL übertragen. Aus Österreich verfolgten 157.000 Zuseher das ORF-Interview auf RTL - in Deutschland schalteten nach Senderangaben 7,13 Millionen Zuschauer ein. Das anschließende Magazin "Stern TV", in dem Nataschas Vater Ludwig Koch zu Wort kam, sahen in Deutschland nochmals 3,78 Millionen Menschen und in Österreich 157.000.

"In jeder Hinsicht extrem"

ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler zog am Donnerstag in einer Aussendung positive Bilanz: "Die Vorbereitung dieses Fernsehabends war in jeder Hinsicht extrem. Alle Beteiligten waren bis zuletzt vom festen Entschluss getragen, horrenden Geldangeboten journalistische Seriosität und menschliche Integrität entgegenzuhalten. Oberstes Gebot dabei war die Achtung der Menschenwürde. Das ist mit dem gestrigen Themenabend gelungen. Mein Dank geht an das verantwortliche Team des ORF, aber vor allem an Frau Kampusch, deren ausdrückliches Vertrauen in uns nicht enttäuscht worden ist." (APA)

  • Artikelbild
    grafik: standard
Share if you care.