Linux auf den ThinkPad

6. November 2006, 13:06
5 Postings

Es handelt sich dabei um schnelle Centrino-Notebooks, die sich insbesondere als mobile Workstation für Techniker eignen

Lenovoo, der weltweit drittgrößte PC-Hersteller, der aus der Übernahme der IBM Perrsonal Computing Division durch die chinesische Lenovo Group entstanden ist, bringt zusammen mit Novell das freie Betriebssystem Linux auf neue Modelle des ThinPad T60p. Es handelt sich dabei um schnelle Centrino-Notebooks, die sich insbesondere als mobile Workstation für Techniker eignen. Die mobile Linux-Workstation ist das Ergebnis zweijähriger Entwicklungsarbeit von Lenovo, Intel und Novell.

CAD

Die neuen Modelle des T60p eignen sich für Konstrukteure, die mit CAD (Computer Aided Design) arbeiten und auf hoch auflösende Grafik und schnelle Rechenleistung Wert legen. Der Hauptspeicher beträgt 1 GB, die Festplatte 100 GB. Je nach Größe des Bildschirms beträgt der Preis Euro 4092 bzw. Euro 4476. (red)

Links

Lenovo

  • Artikelbild
Share if you care.