Beiersdorf verkauft in Frankreich

5. Oktober 2006, 16:08
posten

Der Hersteller von Marken wie Nivea und Eucerin will, um profi­tabler zu werden, seine Produktion und Logistik in Frankreich abstoßen

Hamburg - Der Körperpflegekonzern Beiersdorf (Nivea, Eucerin) will seine Produktion und Logistik in Frankreich verkaufen. Die rund 270 betroffenen Mitarbeiter sollen von einem industriellen Investor übernommen werden, der auch die Produktion weiterführen soll, wie Beiersdorf am Dienstag in Hamburg mitteilte. Mit dem Verkauf will das Unternehmen in Frankreich wieder wettbewerbsfähig werden und Überkapazitäten abbauen, wie es hieß.

Der geplante Verkauf der Produktions- und Logistikanlagen ist Teil des harten Kurses von Vorstandschef Thomas-Bernd Quaas. Quaas hatte nach seinem Amtsantritt im Mai 2005 ein Programm zu Einsparungen und Effizienzsteigerungen angestoßen, bei dem auch Arbeitsplätze verloren gehen. Beiersdorf Frankreich mit Sitz in Savigny-le-Temple erzielte 2005 einen Umsatz von 354 Millionen Euro mit 750 Mitarbeitern, davon 209 in der Produktion und 58 in der Logistik.

Im ersten Halbjahr 2006 stiegen Umsatz und Gewinn von Beiersdorf auch kräftig: Der Umsatz kletterte im ersten Halbjahr um 7,2 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro. Der Nettogewinn ohne Sondereffekt stieg um 10 Prozent auf 197 Millionen Euro. (APA/AP/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.