Die besten und schlechtesten Fonds im August

10. Oktober 2006, 10:48
1 Posting

93 Prozent aller 9.925 Fonds bilanzierten im August positiv - Ganz vorne: Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Indien und Technologie - Analyse von e-fundresearch.com

Nach einem ernüchternden ersten Fondshalbjahr, hellte sich das Bild für Anleger im Sommer wieder auf. Während im ersten Halbjahr 65 Prozent aller Fonds ein Performanceminus aufwiesen, waren es im Juli nur noch 17 Prozent und im August sogar nur noch sieben Prozent aller 9.925 Fonds (nur primäre Tranchen) die über eine Vertriebszulassung in Österreich, Deutschland oder der Schweiz verfügen.

Im Schnitt gewannen die Fonds im August 1,5 Prozent dazu (Juli: 0,86). Zum Vergleich: Weltaktien gewannen - gemessen am MSCI World Index mit 2,3 Prozent - im August etwas mehr. Euro-Staatsanleihen (Citigroup EMU Government Bond Index) legten mit 1,2 Prozent auch wieder stärker zu. Seit Jahresbeginn verteuerten sich Weltaktien damit um 1,3 Prozent, Euro-Staatsanleihen verbilligten sich dagegen um 0,6 Prozent.

Dabei variierten die Anlageergebnisse je nach Fondskategorie stark. Die besten Assetklassen im August waren (Performance der Lipper-Fondsdurchschnitte in Prozent): Aktien Indien (8,9), Aktien Taiwan Small & Mid Cap (5,6), Aktien Sektor IT (5,4) und Aktien Indonesien (5,3).

Japan und Energie führen das Verliererfeld an

Die höchsten Wertminderungen mussten Fonds aus den Kategorien Geldmarkt Japanische Yen (-2,6) und Anleihen Japanische Yen (-2) vor Aktien Sektor Energie (-1) hinnehmen.

Die Top-Fonds im August

Während im Juli Türkei-Aktienfonds das Gewinnerfeld anführten (siehe „Die besten und schlechtesten Fonds im Juli“ vom 3.8.2006), waren im August Indien-Aktienfonds die Top-Performer. Der Platz eins fällt da aus der Reihe: Mit 12,7 Prozent Ertrag führt der OHRA Communicatie Technologie Fonds das Performance Feld an.

Indien-Fonds dominieren die Gewinner-Liste

Dann folgen aber bereits die ersten Indien-Aktienfonds: Mit einem Plus von 10,2 Prozent erzielte der Magna India von Kommera Chakradhar (KC) Reddy den höchsten Ertrag aller Indien-Fonds. Knapp dahinter folgt der Osprey Indien Inside mit +9,9 Prozent. Überhaupt ist die Übermacht von Indien-Fonds im August erdrückend. Unter den besten 20 Fonds finden sich gleich 13 Indien-Produkte. Weitere Top-Indien-Fonds im August kommen von ACM (+9,4 Prozent, Platz 7), Jyske Invest (9,1 Prozent, Platz 10), Aberdeen und DWS (je 9 Prozent, Platz 11 und 12) bzw. Fidelity, Credit Agricole, Pictet, Parvest, HSBC, ABN AMRO und Meinl.

Börse Mumbai: Achterbahnfahrt für nervenstarke Anleger

Der indische Aktienmarkt setzt damit seine Achterbahn im laufenden Jahr fort: Nach einem Plus von 23 Prozent zwischen Januar und Mai, fiel der IFC India Invest Index zwischen Mitte Mai und Mitte Juni um mehr als 30 Prozent. Seit damals erholte sich die Börse im Mumbai wieder um 27 Prozent und kann damit seit Jahresbeginn auf ein Plus von 7,9 Prozent verweisen.

Rebound bei Technologie-Fonds

Ebenfalls stark vertreten sind Technologie-Aktienfonds im Ranking der Top-20. Angeführt wird das Feld hier vom MLIIF World Technology von Dominic Vignola, welcher mit +9,7 Prozent auf Platz vier liegt. Weitere Technologiefonds auf den vordersten Plätzen sind: UBS (Lux) Equity Fund – Asian Technologies und OHRA Internet Fonds (beide +9,5 Prozent, Platz 5 und 6), JPM US Technology (+9,3 Prozent, Platz 8) und IT Funds Technology Global (+8,8 Prozent, Platz 13).

Was machten die größten Fonds?

Etwas enttäuschend das Abschneiden der per Ende Juli größten Fonds: Der 20,8 Mrd. Euro schwere Fidelity Funds – European Growth liegt mit einem Plus von 1,9 Prozent klar hinter dem MSCI Europe Index mit 2,9 Prozent zurück. Abgeschwächter ist da schon die Underperformance beim zweitgrößten Fonds: Der 18,3 Mrd. Euro große Templeton Growth Fund, Inc. kam auf +2 Prozent, während der MSCI World Index um 2,3 Prozent zulegte.

Energie- und Rohstoff-Aktienfonds als große Verlierer…

Das Ranking der Fonds mit den größten Verlusten im August wird eindeutig von Aktienfonds aus den Bereichen Rohstoffe und Energie beherrscht. Nahezu alle Fonds aus diesen Bereichen liegen dabei unabhängig vom jeweiligen Anbieter im Minus.

… aber nicht die Letzten

Das Performanceschlusslicht unter den 9.925 Fonds bildet aber der globale Aktienfonds HPM Invest Sicav - Timing Global Plus von Henry Littig mit einem Monatsminus von 11,6 Prozent. Seit Anfang April verlor der Fonds, welcher 2004 bereits das Performanceschlusslicht bildete, bereits 25 Prozent im Minus.

Alle Daten per 31.8.2006 in Euro / Quelle: Lipper

LINK: Die gesamte Analyse (inkl. Tabelle der Top-20-Fonds) finden Sie hier.

Die wichtigsten Infos zu Fondsinvestments finden Sie unter www.fonds1x1.com

In Kooperation mit
  • Artikelbild
Share if you care.