Deutsche Post sichert sich britisches Paket

5. Oktober 2006, 16:08
posten

Der Konzern erhält seinen bislang größten Logistikauftrag: Zehn Jahre lang übernimmt die Deutsche Post die Belieferung staatlicher britischer Krankenhäuser mit Medikamenten

Frankfurt - Die Deutsche Post hat vom britischen Gesundheitsministerium ihren bisher größten Logistikauftrag erhalten. Der Vertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren und einem Volumen von 2,3 Milliarden Euro werde noch am Montagabend unterzeichnet, sagte eine Unternehmenssprecherin. Sie bestätigte damit einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgaben).

Die Post übernimmt den Angaben zufolge einen Großteil der Logistik für das britische Gesundheitswesen. Rund 600 Krankenhäuser und andere Einrichtungen sollten unter anderem mit Nahrungsmitteln, Büroausstattung, Bettwäsche und medizinischen Geräten beliefert werden. Die Konzerntochter DHL Logistics werde dafür in den Jahren 2008 und 2011 zwei Vertriebszentren einrichten. Etwa 1.000 Arbeitsplätze würden geschaffen.

Die Verbindungen der Deutschen Post nach Großbritannien kommen vor allem durch die Logistikfirma Exel zustande. Im vergangenen Herbst hatte die Post den britischen Logistiker für rund 5,5 Milliarden Euro gekauft. Exel-Chef John Allan sitzt im Post-Vorstand. An diesem Dienstag wollen er und Post-Chef Klaus Zumwinkel über den Zuschlag für den neuen Auftrag informieren, heißt es. (APA/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Konzerntochter DHL Logistics wird in den Jahren 2008 und 2011 zwei Vertriebszentren einrichten.

Share if you care.