Regierung will Islamisten Kabinettssitze anbieten

1. Oktober 2006, 14:45
posten

Gespräche unter Vermittlung der Arabischen Liga in Khartum

Khartum - Die geschwächte somalische Regierung will den zunehmend an Macht gewinnenden islamischen Milizen eine Kabinettsbeteiligung anbieten. Auch über Positionen in Justiz und Verwaltung solle bei einem Treffen im Sudan gesprochen werden, sagte der Minister Mohamud Said Aden am Freitag der Nachrichtenagentur AP. Dabei könnten dem islamischen Bündnis aber nur Posten angeboten werden, für die es aufgrund eines Proporz-Systems nach Clan-Zugehörigkeit in Frage käme.

Die Gespräche unter Vermittlung der Arabischen Liga in der sudanesischen Hauptstadt Khartum sollten am Samstag wieder aufgenommen werden. Das Bündnis islamischer Milizen hat die mit Hilfe der Vereinten Nationen installierte somalische Übergangsregierung in den vergangenen Monaten zunehmend unter Druck gesetzt und mittlerweile den Süden des Landes weitgehend unter seine Kontrolle gebracht. (APA/AP)

Share if you care.