Wohnungssuchender war Kampuschs "Retter"

5. Oktober 2006, 12:26
14 Postings

Mann rief Prikopil an, um sich über Wohnung zu informieren - Telefonat war Fluchtchance

Wien - Ein Wohnungssuchender soll Natascha Kampusch unwissend zur Flucht verholfen haben. Wie die "Wiener Zeitung" in ihrer Samstagausgabe berichtet, rief ein 26-jähriger IT-Techniker den Entführer Wolfgang Priklopil kurz vor 13.00 Uhr an, um sich über dessen zu vermietende Wohnung in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus zu informieren. Diesen Moment soll die 18-Jährige zur Flucht genützt haben.

Seine Chefin informierte den 26-Jährigen laut "Wiener Zeitung", dass er zu Kampuschs Retter geworden war. Da er von einem Firmen-Anschluss telefoniert hatte, kontaktierte die Polizei zuerst seine Vorgesetzte. "Ich bin immer noch völlig von den Socken und kann es nicht glauben - so wie all meine Freunde", wird der junge Mann in der Zeitung zitiert.

Laut Bundeskriminalamt hat Priklopil zum fraglichen Zeitpunkt - kurz vor 13.00 Uhr - mehrere Gespräche geführt, darunter auch mit seinem Freund Ernst H. Ermittlungen dazu sind im Gange. (APA)

Share if you care.