Neuer Chef verhängt Aufnahmestopp

4. Oktober 2006, 11:36
3 Postings

Christian Streiff: Keine neuen Einstellungen, bis genauer Bedarf erhoben ist

Hamburg - Der neue Airbus-Chef Christian Streiff hat einen weltweiten Einstellungsstopp bei dem europäischen Flugzeugbauer angeordnet. Dies bestätigte am Freitag ein Airbus-Sprecher der Online-Ausgabe der "Financial Times Deutschland". "Es handelt sich um eine vorübergehende Maßnahme, um über eine genaue Bedarfsanalyse den tatsächlichen Stellenbedarf festzustellen", sagte der Airbus-Sprecher.

Über die geplante Dauer des Einstellungsstopps macht der Flugzeughersteller mit knapp 57.000 Beschäftigten keine Angaben. "Die Maßnahme dauert so lange, bis genau feststeht, welchen Bedarf wir an welchem Standort haben. Danach erfolgen wieder Einstellungen."

Der Einstellungsstopp kommt überraschend, nachdem Airbus noch zur Jahresmitte verkündet hatte, dass dringend Ingenieure und Techniker gesucht werden. Sie würden für die zahlreichen neuen Modelle, wie den Riesenairbus A380 oder den Militärtransporter A400M, gebraucht. Zudem wird das neue Großraummodell A350 entwickelt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der neue Airbus-Chef Christian Streiff will zunächst eruieren, wieviele neue Mitarbeiter an jedem Standort gebraucht werden.

Share if you care.