Unangenehm: Wie zeichne ich die neuen "Simpsons"-Folgen auf?

9. Oktober 2006, 15:09
21 Postings

Ich gehöre nämlich zu jenen Typen, die beim Lesen von Bedienungs­anleitungen Existenz­krisen und Gewalt­fantasien bekommen

Sieben oder acht Jahre lang ist es gut gegangen. Ungefähr so alt ist der Videorecorder, der unterm Fernseher steht und ebenso lange dort friedlich verstaubt. Das soll jetzt nicht bedeuten, dass er in all der Zeit nie in Verwendung gewesen wäre.

Blank polierte Tasten

Im Gegenteil: Der Aufnahmeknopf auf der Fernbedienung zählt neben dem Play-, Stopp- und Pausenknopf - Getränke trinken und Fernsehen, Sie verstehen - zu den tatsächlich blank polierten Tasten. Aber der Rest sieht eher verwahrlost aus. Darunter jede Menge Exoten, die ein verstaubt jungfräuliches Marginaliendasein führen. Diese (ver-)heißen VPS, OPS, A.DUB, VTR/TV oder CH/TRK - um nur die chinesischsten zu nennen. Nix gegen China, nebenbei bemerkt. Was die sollen oder können - gute Frage.

Bedienungsanleitungen

Ich gehöre nämlich zu jenen Typen, die beim Lesen und Lesen und Lesen und Immer-noch-nicht-Kapieren von Bedienungsanleitungen Existenzkrisen und Gewaltfantasien bekommen. Aufgenommen wird deshalb nur, was sich mit der Longplay-Funktion und einer Vierstundenkassette ausgeht, peinlich, weiß eh.

Das führt nun in die Krise. Es geht nämlich in den Urlaub. Das ist schön und wohlverdient, allein, wie zeichne ich in Abwesenheit die neuen, lebensnotwendigen "Simpsons"-Folgen auf, die ab Sonntag auf Pro Sieben laufen? Sich vor den Nachbarn als Technikdodl outen? Eine illegale Pflegerin anheuern?

Der Konsumentenschutzverein bietet angeblich so Programmierkurse an - Gott, ist mir das alles unangenehm. (flu/DER STANDARD, Printausgabe, 1.9.2006)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.