Österreich am vorletzten Platz

22. Juni 2000, 18:15

Nur die Schweiz hat noch weniger Uni-DozentInnen

Genf - In der Schweiz sind nur 15 Prozent aller Universitäts-DozentInnen Frauen. Dies ist die niedrigste Rate im Vergleich mit 54 anderen Ländern in Europa und Nordamerika, geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE) hervor. Die meisten Frauen (57 Prozent) lehren der Studie zufolge an den Universitäten von Kasachstan. Auch in Estland, Lettland und Litauen machen Frauen die Hälfte aller Universitäts-DozentInnen aus. Mit 27 Prozent steht Österreich vor der Schweiz an vorletzter Stelle.

Die Schweiz weist zusammen mit den Niederlanden den größten Anteil (über 50 Prozent) von Frauen auf, die Teilzeit arbeiten müssen. Die niedrigste Rate verzeichnen die mittel- und osteuropäischen Länder, wo der weitaus größte Teil aller Frauen eine Vollzeit-Tätigkeit ausübt. (APA/sda)

Share if you care.