Argentinien: Gesetz für normale Kleidergrößen

22. Juni 2000, 13:20

... und nicht nur für magersüchtige junge Mädchen

Buenos Aires - Argentiniens Senat will weniger schlanken Frauen zu mehr Auswahl beim Kleiderkauf verhelfen. Ein am Mittwoch verabschiedetes Gesetz reagiere auf Beschwerden, wonach es in Geschäften nur noch Bekleidung für schlanke Frauen gebe, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Telam. Die Firmen sollen demnach Kleidung für Menschen mit normalen Körpermaßen produzieren und nicht nur für magersüchtige junge Mädchen.

Der Initiator des Vorschlags, Senator Leopoldo Moreau, sagte, immer mehr junge Leute litten unter Bulimie und Magersucht. Dies sei ein Effekt der Globalisierung. Der Vorschlag muss noch vom Abgeordnetenhaus verabschiedet werden. Experten zufolge leidet in Argentinien jedes zehnte Mädchen unter Ess-Störungen. (APA/Reuters)

Share if you care.