Grenzen.Bildung im open space

22. Juni 2000, 12:50

Feministische Erwachsenen- Bildungswoche V

Von 30. August bis 3. September findet in Weikersdorf/OÖ die 5. feministische ErwachsenenBildungswoche statt. Dafür wurde das Thema „Grenzen.Bildung“ ausgewählt. Die Veranstalterinnen richten sich an alle interessierten Frauen und wollen mit der Methode „Open Space“ arbeiten, die „die Selbstorganisation und Beteiligung der Teilnehmerinnen fordert und fördert“. Die Seminarbeiträge sind nach Einkommen gestaffelt. Für Kinderbetreuung wird bei rechtzeitiger Anmeldung gesorgt.

Aus dem Inhalt

  • Grenzen setzen Bedeutung.
  • Grenzen produzieren Normen.
  • Grenzen schaffen Ein- und Ausschlüsse.
  • Grenzen trennen.
  • Grenzen töten.
  • Grenzen geben Sicherheit.
  • Grenzen stiften Identität
  • Grenzen konstruieren Körper.
  • Grenzen verbinden.

  • Wer hat die Macht, Grenzen zu setzen – und welche? Wer profitiert davon wie?
  • Welche Grenzen haben wir verinnerlicht?
  • Wie wird Wissen über Grenzen produziert und vermittelt?
  • Wie macht BILDung Grenzen un/SICHTbar?
  • Wie kann Bildung Grenzen verschieben – und wohin?

Konzeption und Organisation

Maga. Irene Ivan (Psychologin und Gruppentrainerin)
Maga. Maria K. Moser (schreibende, forschende und vermittelnde feministische Theologin, Sprecherin des Österr. Frauenforums Feministische Theologie)
Maga. Heidi Niederkofler (feministische Historikerin, Gruppentrainerin)
Gudrun Oberngruber (studiert Geschichte und arbeitet in der Kinderbetreuung)
Dipl.Pol. Yo Taubert (querdenkende, theoretisierende und praktizierende lesbische Politologin und Musikerin)
Maga. Vanessa Wieser (Redakteurin bei AUF-Eine Frauenzeitschrift, feministische Publizistin)

Kontakt: Maria.Moser@blackbox.net

(red)

Share if you care.