Russische Wneschtorgbank bei EADS eingestiegen

4. Oktober 2006, 11:27
7 Postings

Anteil von knapp fünf Prozent erworben - Preis: 780 Millionen Euro - Kurssturz ausgenützt

Moskau - Die staatliche russische Wneschtorgbank hat einem Zeitungsbericht zufolge in den vergangenen Monaten einen Anteil von knapp fünf Prozent an dem europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS erworben.

Das Aktienpaket der European Aeronautic Defence and Space Company (EADS), der Muttergesellschaft des Flugzeugbauers Airbus, habe etwa eine Milliarde Dollar (781 Mio. Euro) gekostet, berichtete die Moskauer Wirtschaftszeitung "Wedomosti" am Dienstag. Quellen bei Wneschtorgbank und EADS hätten das Geschäft bestätigt.

Mehr Einfluss auf europäische Luftfahrt

Russische Regierungsvertreter sagten den Zeitungsangaben nach, Moskau wolle mit dem Engagement langfristig auch Einfluss auf die Führung von EADS nehmen. Die Wneschtorgbank habe zum Einstieg den Kurssturz genutzt, der die EADS-Papiere in den vergangenen Monaten wegen des internen Streits und der Probleme beim Bau des Riesenflugzeugs A380 traf. Die europäische und die russische Luftfahrtindustrie sind bereits durch eine Reihe gemeinsamer Projekte verbunden. (APA/dpa)

Share if you care.