Rumsfeld: Nordkorea vor allem durch Waffenverbreitung gefährlich

3. Oktober 2006, 11:28
8 Postings

Treffen des US-Verteidigungsministers mit russischem Vize-Ministerpräsident

Fairbanks - Nordkorea ist nach Einschätzung von US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld vor allem dadurch gefährlich, dass es Massenvernichtungswaffen verbreiten kann. "Ich glaube, die tatsächliche Bedrohung, die Nordkorea in der unmittelbaren Zukunft darstellt, liegt mehr in der Weitergabe als in einer Gefahr für Südkorea", sagte Rumsfeld nach einem Gespräch mit seinem russischen Kollegen Sergej Iwanow am Sonntag (Ortszeit) im US-Bundesstaat Alaska.

Rumsfeld "Zusammenarbeit mit Iran"

Das kommunistisch regierte Land gehöre "zu den führenden Entwicklern ballistischer Raketen und zu den führenden Lieferanten ballistischer Raketen in der Welt". Es arbeite "mit dem Iran und verschiedenen weiteren Ländern" zusammen.

Nordkorea hatte Anfang Juli mehrere Raketen getestet, darunter auch eine Langstreckenrakete vom Typ Taepodong-2, die theoretisch die US-Bundesstaaten Alaska und Hawaii erreichen könnte. Die Raketen stürzten allerdings alle ins Meer. (APA)

Share if you care.