Streit um slowakische Handy-Lizenz

18. Oktober 2006, 13:55
3 Postings

Bei der Vergabe der Mobilfunk-Linzenz ist laut der unterlegenen Penta Einiges nicht mit rechten Dingen zuge­gangen. Sie fordert wie Mobilkom eine Neubewertung der Angebote

Preßburg/Wien - Auch nach Ansicht des Bieterkonsortiums "B Four" rund um die slowakische Finanzgruppe Penta geht es bei der Vergabe der dritten Mobilfunklizenz in der Slowakei, an der auch die Telekom Austria-Tochter Mobilkom interessiert ist, nicht mit rechten Dingen zu. Nachdem am Donnerstag bereits die Mobilkom Austria eine Wiederholung der Ausschreibung verlangt hatte, schaltet B Four nun die Staatsanwaltschaft ein.

Das Konsortium B Four, dem neben Penta auch das tschechische Telekom-Unternehmen Radiokomunikace angehört, verlangt eine Neubewertung der Angebote, berichtete "Czech Business Weekly" (CBW) unter Berufung auf Penta-Sprecher Martin Danko. "Wir haben heute (Donnerstag) eine Rechtsbeschwerde eingereicht", wird Danko in der tschechischen Nachrichtenagentur CTK zitiert. Penta sei überzeugt, dass die Ausschreibung nicht im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften durchgeführt wurde.

Die slowakische Telekommunikationsbehörde (TU SR) hatte am 2. August d.J. Telefonica O2 Slovakia zum Gewinner des Ausschreibungsverfahrens erklärt.

"Weder fair noch transparent"

"Die Ausschreibung war weder fair noch transparent", kritisiert Danko. Er sieht einen Interessenkonflikt bei einzelnen Mitgliedern des für die Bewertung der Angebote zuständigen Gremiums. Darüber hinaus sehen Mitglieder dieses Ausschusses während des Verfahrens ausgetauscht worden, was illegal sei. Es sei zudem nicht im voraus bekannt gewesen, wie die einzelnen Bewertungskriterien gewichtet werden.

Laut "Czech Business Weekly" hatte die spanische Telefonica den Zuschlag für die 20 Jahre gültige Lizenz erhalten, obwohl sie mit 150 Mio. Kronen (3,97 Mio. Euro) da niedrigste Angebot gelegt hatte. Bestbieter war demnach das Konsortium B Four (400 Mio. Kronen) vor der Telekom-Austria-Tochter Mobilkom (250 Mio. Kronen).

Auch die Mobilkom ortet bei der Lizenz-Ausschreibung Gesetzesverstöße und hat deshalb gestern - wie berichtet - die slowakische Telekombehörde ersucht, die Ausschreibung zu wiederholen und noch keine endgültige Entscheidung über die Zuteilung der Mobilfunk-Lizenz zu treffen. (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard/ heribert corn
Share if you care.