Fritz Grillitsch, Präsident

    31. August 2006, 19:53
    posten

    Vertreter des ungerechten Carsharings

    Der Präsident des österreichischen Bauernbundes favorisiert bei Automarken BMW. "Die haben mir schon immer sehr gut gefallen. Mein erstes Auto war aber ein sportlicher

    Fiat 132.

    Jetzt teile ich mit meinen Töchtern einen

    BMW X3."

    Das "Carsharing" verläuft sehr ungerecht: "Wenn ich ihn brauche, gehört er mir. Ich habe das Vorrecht und bin da der Oberbürgermeister." Der Kauf des Geländewagens hat einen Grund. "Die Kinder haben Pferde und sind oft mit Anhänger unterwegs."

    Der Dienstwagen, ein

    BMW 530,

    ist "leichtfüßig" und hat 285.000 Kilometer am Tacho. "Wir fahren quer durch Österreich und ich lenke oft selbst. Nicht weil der Chauffeur so schlecht fährt, sondern weil ich ein begeisterter Autofahrer bin." (juk, AUTOMOBIL, 25.8.2006)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      "Wenn ich ihn brauche, gehört er mir."

    Share if you care.