Mobilkom im Mobilfunk-Rausch

18. Oktober 2006, 13:55
posten

Nach der Niederlage im Bieterrennen um die dritte slowakische Handylizenz fordert die TA-Tochter eine erneute Ausschreibung

Preßburg/Wien - Die Telekom-Austria-Mobilfunktochter Mobilkom hat die slowakische Telekommunikationsbehörde ersucht, die Ausschreibung für eine dritte Mobilfunklizenz in der Slowakei zu wiederholen und noch keine Entscheidung über die Zuteilung der Mobilfunk-Lizenz an Telefonica O2 Slovakia zu treffen. Das berichtete die slowakische Nachrichtenagentur SITA.

"Unserer Ansicht nach entsprach die Ausschreibung nicht dem Telekommunikationsgesetz. Sie war weder transparent noch wurden die bei solchen Ausschreibungen üblichen Normen eingehalten", sagte der bei der Mobilkom für internationale Operationen zuständige Bereichsleiter Erich Gnad zur SITA.

Telefonica gewinnt Bieterkampf

Das Konsortium werde alle in der slowakischen Rechtsordnung zur Verfügung stehenden Mittel nützen, um seine Interessen zu schützen, heißt es in einer Stellungnahme des slowakischen Mobilkom-Konsortialpartners Eco-Invest.

Die Mobilkom Austria war bei der Ausschreibung der dritten slowakischen Handylizenz leer ausgegangen - die slowakische Telekommunikationsbehörde hatte am 2. August dem spanischen Mitbewerber Telefonica den Zuschlag erteilt. Dritter im Bieterverfahren wurde das tschechisch-slowakische Konsortium "B Four". (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard/heribert corn
Share if you care.