Spitzengewerkschafter auf roter Liste

1. Oktober 2006, 21:22
12 Postings

Bürgermeister von Liste gestrichen - KPÖ kann bundesweit antreten

Die ehemalige SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl führt, wie berichtet, die Wiener SP- Landesliste an. Ursprünglich war geplant, dass ÖGB-Chef Rudolf Hundstorfer Spitzenkandidat in Wien werden soll. Nach der Vorgabe von SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer, wonach rote Spitzengewerkschafter im Nationalrat nicht mehr erwünscht sind, verzichtete Hundstorfer auf eine Kandidatur. Sehr wohl auf der Wiener Landesliste stehen jedoch die ÖGB-Bundesfrauenvorsitzende Renate Csörgits und GPA-Chef Wolfgang Katzian. ÖVP-Generalsekretär Reinhold Lopatka sprach von einem "Bruderzwist" in der SPÖ.

Bürgermeister von Liste gestrichen Hans Ledolter ist von der ÖVP von der Kandidatenliste zur Nationalratswahl gestrichen worden. Hintergrund des Entschlusses dürfte ein Polizeieinsatz im Haus des Bürgermeisters von Reichenau (Bezirk Neunkirchen) gewesen sein, der sich nach einer Auseinandersetzung des Politikers mit seiner Frau zugetragen haben soll.

KPÖ kann bundesweit antreten

Die KPÖ hat nicht nur ihre Plakate für den Wahlkampf fertig (siehe unten), sondern seit Dienstag auch alle erforderlichen Unterstützungserklärungen beisammen, um bundesweit antreten zu können. Auch im letzten noch ausständigen Bundesland, in Kärnten, wurden weit mehr als 200 Unterstützungserklärungen abgegeben. KPÖ-Spitzenkandidat Mirko Messner ist am kommenden Sonntag, den 27. August, zu Gast in der ORF-Pressestunde. (völ/APA/DER STANDARD, Printausgabe, 23.8.2006)

Share if you care.