Wo HC rappt und Westi TV macht

25. August 2006, 15:07
24 Postings

Das Internet ist im Wahlkampf eine begehrte Spielwiese für die Parteien

Wien – Der eine schreibt Tagebuch, der andere rappt, der dritte macht sich sein Fernsehprogramm selbst: In Wahlkampfzeiten ist das Internet eine beliebte Spielwiese für die politischen Parteien. Nicht nur die Parteijugend treibt sich im Netz herum, auch die Altvorderen der wahlkämpfenden Fraktionen nutzen die virtuelle Kommunikationsschiene, um mit potenziellen Wählerinnen und Wählern in Kontakt zu treten. Unter die öffentlichen Tagebuchschreiber, im Netz-Jargon fachgerecht „Blogger“, sind ÖVP-Generalsekretär Reinhold Lopatka und der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider (BZÖ) gegangen.

Täglich versorgen sie ihre Anhängerschar oder auch nur Neugierige, die es auf ihre Internet-Seiten verschlagen hat, mit neuen Innerlichkeiten in Schwarz (oevp.at) und Orange wir-sind-wir.at. „Euer Jörg“ adressiert die „Lieben Leute“, Lopatka gibt in seinem wwin06blog den geneigten Lesern schon mal ein Nelson-Mandela-Zitat zu lesen, wenn er in Sachen Bawag schreibt: „Man kann die Wahrheit nicht lange unterdrücken.“

Fußballmatches

BZÖ-Chef Peter Westenthaler, der zwar einen neuen ORF-Chef durchgesetzt hat, aber von der alten ORF-Führung dazu zwangsverpflichtet wurde, Dienstagabend beim Sommergespräch nicht nur gegen Moderatorin Gabi Waldner, sondern auch gegen zwei Fußballmatches auf ORF 1 anzutreten, macht sich im Wahlkampf sein Fernsehprogramm auf „Westi-TV“ (www.mytoday.at/westitv, bzoe.at) lieber gleich selbst. Sein blauer Konkurrent im Kampf um das Label „Die Freiheitlichen“, FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, hält mit dem „HC Rap“ dagegen. Live in der Disco oder legal als Download (fpoe.at) gibt es Songzeilen wie diese: „Ich lass mir den Mund nicht gern verbieten, auch wenn die Gutmenschen noch so wüten“. „Nicht raunzen ... auslachen!“ heißt die Devise auf der SPÖ-Seite scherzerl.at , die neben der SP-Jugend-Site unterfreunden.at läuft.

Auf der roten Spaßinsel im Netz sucht ein „parteipolitisch ungebundener Finanzminister“ finanzkräftige Urlaubspartner, „Speed Gorbach“ rast durch einen Cartoon. Die Grünen wollen auf microstars.at kleine und mittlere Betriebe vernetzen, gruene.at deckt unter „Ene mene mu, raus bist du“ den „Fremdenrechtsfall der Woche“ auf. (APA, nim/DER STANDARD, Printausgabe, 23.8.2006)

  • Fernsehen nach Wunsch, gebührenfrei noch dazu: Westi-TV berichtet ausschließlich über BZÖ-Chef Peter Westenthaler.
    foto: standard/screenshot westi tv

    Fernsehen nach Wunsch, gebührenfrei noch dazu: Westi-TV berichtet ausschließlich über BZÖ-Chef Peter Westenthaler.

Share if you care.