"Tom und Jerry" dürfen in Großbritannien nicht mehr rauchen

29. August 2006, 17:47
15 Postings

Szenen mit Zigarette werden nun herausgeschnitten

London - Die streitlustigen Zeichentrick-Helden "Tom und Jerry" dürfen im britischen Fernsehen ab sofort nicht mehr rauchen. Das entschied die zuständige Aufsichtsbehörde Ofcom am Montag nach der Beschwerde eines Fernsehzuschauers. Ofcom fand in einer Untersuchung heraus, dass der Kater Tom in mehreren Episoden der Serie mit Glimmstängel auftritt, ohne dass das Tabak-Konsum als negativ verurteilt würde.

So raucht Tom in einer Szene des US-Comic-Klassikers eine selbst gedrehte Zigarette, um damit eine Katze zu beeindrucken. In einer anderen Szene pafft Toms Gegner in einem Tennis-Match eine dicke Zigarre. Der Kinderkanal Boomerang erklärte sich einverstanden, die strittige Raucherszenen künftig aus "Tom und Jerry" herauszuschneiden.

Stilelement

"Wir stellen fest, dass das Rauchen in 'Tom und Jerry' häufig als Stilelement genutzt und nicht verurteilt wird", erklärte Ofcom. Der Zeichentrickfilm sei in den vierziger bis sechziger Jahren gedreht worden, als Rauchen gesellschaftlich noch nicht so umstritten war wie heute. Aus heutiger Sicht seien die Hürden jedoch höher, um die Darstellung von Raucher-Szenen in Filmen zu rechtfertigen. (APA/AFP)

  • Artikelbild
    foto: amazon.de
Share if you care.