Doping-Tagebuch veröffentlicht

13. Oktober 2006, 12:44
45 Postings

Der US-Radprofi und Olympiasieger Tyler Hamilton hat laut Unterlagen an 114 von 200 Tagen der Saison 2003 gedopt

Kopenhagen - Der US-Radprofi und Olympiasieger Tyler Hamilton hat sich nach spanischen Unterlagen an 114 von etwa 200 Tagen der Saison 2003 aktiv mit dem Ausdauermittel EPO, Wachstumshormonen, Testosteron und Insulin gedopt. Das geht aus einem am Sonntag von der Kopenhagener Zeitung "Politiken" veröffentlichten Doping-Tagebuch hervor, das die spanische Polizei bei ihren Ermittlungen gegen den Arzt Eufemiano Fuentes beschlagnahmt hat.

Hamilton belegte 2003 als Kapitän der dänischen CSC-Mannschaft den vierten Platz bei der Tour de France, gewann bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen Gold und wurde wenig später im September des Blutdopings überführt. Seine Sperre läuft im September dieses Jahres aus. Fuentes gilt als Drahtzieher des jüngsten Doping-Skandals, in den auch der frühere Tour-Sieger Jan Ullrich und der italienische Giro-Gewinner Ivan Basso verstrickt sein sollen.

Ein ganzes Team von Helfern notwendig

In dem Zeitungsbericht hieß es, die in dem Tagebuch aufgeführten Doping-Aktivitäten seien so umfassend, dass ein ganzes Team von Helfern beteiligt gewesen sein müsse. Der dänische CSC-Direktor Bjarne Riis bestritt, dass er trotz seines täglichen und engen Kontaktes mit Hamilton als Fahrer von Doping-Aktivitäten gewusst habe: "Ich darf daran erinnern, dass wir da in Hotels wohnen und nicht im Gefängnis. Wenn eine Etappe überstanden ist, gibt es Freizeit. Dann kümmert sich jeder um sich selbst." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tyler Hamilton pumpte sich ziemlich voll.

Share if you care.