Windows Millennium geht in Produktion

20. Juni 2000, 11:51

In den USA ab 14. September erhältlich

Allen Unkenrufen zum Trotz hat Microsoft es doch geschafft, Windows ME im Juni fertig zu stellen. Die Auslieferung von Paketen über den Handel soll in den USA am 14. September starten. Insider rechnen damit, dass es die neue Version aber bereits in vier bis acht Wochen zusammen mit einem neuen PC geben wird. Inwieweit diese Termine für Europa gelten, ist derzeit unklar.

Die US-Preise für Windows ME orientieren sich an denen von Windows 98 Zweite Ausgabe: Microsoft gibt sie mit 209 US-Dollar für die Vollversion und 109 US-Dollar für das Update an. Zu speziellen Update-Angeboten für Käufer der zweiten Ausgabe hat Microsoft bisher nichts verlauten lassen. Momentan sieht es so aus, als sei keine Neuauflage der "Windows 98 Zweite Ausgabe Updates"-CD in Planung, die es bei der Einführung der zweiten Ausgabe deutlich günstiger als die Vollversion und das Update gegeben hatte.

Internet Explorer 5.5 und Media Player 7 dürften auch fertig sein

Mit der Fertigstellung von Windows ME dürften auch der Internet Explorer 5.5 und Media Player 7 vollendet sein. Beide gehören zum Lieferumfang. Noch sind beide aber nicht in endgültiger Version auf der Website Microsofts erhältlich. Auch die ME-Betatester scheinen sich noch gedulden zu müssen: Die endgültige Version von ME ist auf ihrer Website noch nicht zu sehen. CDs mit der endgültigen Version will Microsoft an die Beta-Testteilnehmer erst ab dem 26. Juni verschicken.

Misst man den Fortschritt, den die Millennium Edition bringt, an dem ihrer Vorläufer, so ist er größer als der von Windows 98 auf die zweite Ausgabe, aber kleiner als der von Windows 95 auf 98. Neben den neuen Beigaben, etwa Internet Explorer 5.5, Media Player 7, Movie Maker und Systemwiederherstellung zeichnet sich ME vor allem durch zahlreiche Vereinfachungen für Laien aus. Windows ME soll angeblich der letzte Aufguss der Windows-3.x-/DOS-Technik sein. Die nächste Version für Privatkunden (Consumer) soll auf NT-Technik basieren und kündigt sich als Testversion von Windows Whistler "Personal Edition" schon an. (heise)

Share if you care.