2.500 Jahre alte Figuren in China gefunden

23. August 2006, 13:27
posten

Es könnte sich laut Archäologen um Vorläufer der berühmten chinesischen Terrakotta-Soldaten handeln

Peking - Archäologen haben zwei 2.500 Jahre alte Figuren gefunden, die möglicherweise Vorläufer der berühmten chinesischen Terrakotta-Soldaten waren. Die beiden zehn Zentimeter hohen Figuren wurden nach Berichten staatlicher chinesischer Medien zusammen mit mehr als 2.000 anderen Gegenständen in den Ruinen einer Töpferwerkstatt im Nordwesten Chinas ausgegraben.

Die Funde stammen aus der Epoche des Kaisers Qin Shihuangdi, zu dessen Ehren auch die 8.000 lebensgroßen Terrakotta-Soldaten gefertigt wurden. Wie die Zeitung "China Daily" in dieser Woche berichtete, vermute man, dass die Figuren als Vorlage für die lebensgroßen Terracotta-Soldaten gedient haben könnten, die des Kaisers Grab bewachen sollten. (APA/AP)

  • Mehr als 6.000 Soldaten wurden seit der Entdeckung 1974 im Grab Chinas ersten Kaisers, Qin Shihuangdi, bereits ausgegraben.

    Mehr als 6.000 Soldaten wurden seit der Entdeckung 1974 im Grab Chinas ersten Kaisers, Qin Shihuangdi, bereits ausgegraben.

Share if you care.