iPod kann mehr als Apple erlaubt

17. Oktober 2006, 11:31
29 Postings

Kostenlose Zusatzprogramme sorgen für zusätzliche Funktionen - Sogar Linux lässt sich als Betriebssystem installieren

Mit kostenlosen Zusatzprogrammen kann der iPod deutlich mehr als Apple erlaubt: Musikfiles lassen sich zurück auf Festplatte kopieren und Videos laufen auf jedem iPod-Modell. Sogar Linux lässt sich installierenn und kitzelt zusätzliche Funktionen aus dem iPod, berichtet die Computerzeitschrift PC Professionell.

Komfortabel wie iTunes

Um Songs auf den iPod zu übertragen, muss man normalerweise den Musikmanager iTunes installieren. Der ist zwar komfortabel, erlaubt aber das Kopieren nur in eine Richtung, nämlich vom PC zum iPod. Das Plug-in ml_ipod für den populären Windows-Musikplayer Winamp ist so komfortabel wie iTunes, bietet aber deutlich mehr Funktionen. Synchronisierung sowie Up- und Download vom bzw. zum Player sind kein Problem. Ähnlichen Service, allerdings nicht ganz so komfortabel und vor allem nicht umsonst bieten Podutil oder Anapod Explorer.

iPodLinux

Mit Ausnahme des Shuffle können auch alle mit LC-Displays ausgestatteten iPods Filme wiedergeben, im Regelfall gestattet das Apple nur dem iPod Video. Mit der Nero-Brennsuite oder dem Freeware-Videokonverter Mopid kann eine Vielzahl von Filmformaten in iPod-konforme Videos umgewandelt werden. Zusammen mit dem alternativen Betriebssystem iPodLinux können die Filme problemlos abgespielt werden. iPodLinux lässt sich einfach installieren und bringt sogar einen eigenen Installer mit.

Zurück zu den Werkseinstellungen

Geht etwas schief oder will man das Alternativ-Betriebssystem loswerden, lädt man sich von der Apple-Webseite einfach den iPod-Updater, der setzt das Gerät wieder auf die Werkseinstellungen zurück. Übrigens: Laut Apple erlischt bei Experimenten mit alternativen Betriebssystemen der Garantieanspruch nicht.(red)

Link

Apple

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.