Akne entsteht nicht durch Bakterien

10. Juli 2007, 15:12
22 Postings

Sie verstärken nur den entzündlichen Prozess im Lauf der Erkrankung - Rolle der Ernährung strittig

Stuttgart - Akne ist die mit Abstand häufigste Hauterkrankung: Etwa jeder vierte Patient, der wegen eines dermatologischen Problems den Arzt aufsucht, leidet unter der so genannten Acne vulgaris. Neue Studien zeigen nach einem Bericht der Fachzeitschrift "Aktuelle Dermatologie", dass entgegen früheren Annahmen das in den entzündeten Talgdrüsen häufig anzutreffende Bakterium Propionibacterium acnes nicht unmittelbar zur Entstehung der Akne beiträgt.

<>

Vielmehr tritt es erst in einem späteren Stadium der Krankheit auf den Plan, wenn sich bereits Pickel und Mitesser gebildet haben. Dann verstärkt es den entzündlichen Prozess. Antibiotika helfen nach Ansicht von Medizinern der Dessauer Hautklinik vielen Akne-Geplagten nicht nur wegen der antibakteriellen Wirkung, sondern vermutlich auch durch den entzündungshemmenden Effekt.

Ursache der Haut-Krankheit

Die Wurzeln der Akne sehen die Ärzte hauptsächlich darin, dass das Gleichgewicht von entzündungshemmenden und entzündungsfördernden Einflüssen aus dem zentralen und peripheren Nervensystem gestört ist. Dazu zählt auch die Akne-fördernde Wirkung der Androgene. Diese Hormone, darunter das Testosteron, werden zwar in der Nebennierenrinde beziehungsweise den Hoden und Eierstöcken gebildet, ihre Produktion aber wird von einem Nervenzentrum im Gehirn gesteuert.

Rolle der westlichen Ernährung

Welche Rolle die Ernährung bei Akne spielt, ist noch strittig. Die Dessauer Mediziner verweisen auf Studien, nach denen Akne etwa bei Eskimos unbekannt ist, solange sie ihrer traditionellen Ernährungsweise treu bleiben. Diese enthält entzündungsfördernde Omega-6- und entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren in ungefähr gleicher Menge. Mit der Umstellung auf westliches Essen verschiebt sich dieses Verhältnis auf 20 zu 1 - und die Arktisbewohner bekommen unreine Haut. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.