Massive Ausweitung auf Autobahnen geplant

5. Oktober 2006, 12:29
86 Postings

334 Kilometer allein in der Steiermark - Stichtag: 1. November

Wien - Zu den vier bereits bestehenden Tempo 100-Strecken könnten bald weitere hinzukommen.

Brennpunkt dieser Entwicklung ist die Steiermark: Dort sollen ab 1. November insgesamt 334 des 375 Kilometer langen Autobahn- und Schnellstraßennetzes auf Tempo 100 "umgestellt" werden. Die Tempobeschränkungen würden von 1. November bis 31. März auf Grund einer Verordnung des steirischen Umweltschutzlandesrates Manfred Wegscheider (S) in Kraft treten. Von der Luft-Sanierungs-Verordnung würden 333 der steirischen Gemeinden betroffen sein, durch deren Gebiet das hochrangige Straßennetz zum Teil führt.

Unter die Bestimmung würden der Abschnitt der Pyhrnautobahn (A9) von Traboch bis zum Grenzübergang Spielfeld (100 Kilometer) fallen, ebenso die zwei Strecken auf der Südautobahn (A2) von Schäffern bis Pinggau-Friedberg (sieben Kilometer) sowie von Lafnitztal-Oberwart bis Mooskirchen (89 Kilometer). Zu Tempo 100-Strecken würden auch die Brucker Schnellstraße (S35) von Bruck a. d. Mur zum Knoten Deutschfeistritz (35 Kilometer), die Semmering Schnellstraße (S6) von Kindberg bis St. Michael sowie die Murtal Schnellstraße (S36) von St. Michael bis Zeltweg werden.

Reduktion auf der A10

Das längste Teilstück, wo die Autofahrer die Geschwindigkeit schon jetzt von 130 auf 100 km/h drosseln müssen, befindet sich auf der Tauernautobahn (A10) zwischen dem Knoten Salzburg und dem Ofenauer Tunnel. Hier müssen die Lenker von 1. November bis Ende März auf einer Länge von 30 Kilometern das Tempo reduzieren.

Weniger Tempio auf der A2

Insgesamt 19 Kilometer lang ist der Abschnitt auf der Südautobahn (A2) zwischen Laßnitzhöhe und Unterpremstätten in der Steiermark. Auch hier gilt von 1. November bis Ende März Tempo 100. Auf der Inntalautobahn (A12) zwischen Imst und Landeck in Tirol gilt diese Regelung auf 13 Kilometern Länge ebenfalls, dort sogar bis Ende April. Ganzjährig Tempo 100 muss auf der Rheintalautobahn (A14) zwischen dem Ambergtunnel Nord und Rankweil (rund fünf Kilometer Länge) gefahren werden. (APA)

Share if you care.