Neue Sony USB-Sticks mit bis zu 12 GB Speicherplatz

18. August 2006, 10:08
4 Postings

Neue Micro Vault USB-Sticks mit Komprimierungssoftware "Virtual Expander" ermöglicht bis zu 12 GB auf einem Medium

Der Elektrokonzern Sony hat eine neue Serie seiner Micro Vault USB-Sticks mit der Komprimierungssoftware "Virtual Expander" vorgestellt. Die Datenträger werden in vier unterschiedlichen Größen ausgeliefert und sollen durch die integrierte Software die dreifache Datenmenge speichern können.

Bis zu 12 GB

Die Micro Vault-Riegel werden in den Größen 512 MB, 1 GB, 2 GB und 4 GB angeboten werden. Durch die Komprimierungssoftware "Virtual Expander" komprimiert beziehungsweise dekomprimiert gespeicherte Daten automatisch und ermöglicht so das einfache Versenden komprimierter Dateien per E-Mail. Dank dieser Software kann man auf dem USB-Stick im Vergleich zur nativen Kapazität etwa die dreifache Datenmenge speichern, so der Hersteller. Der Anwender merkt vom Komprimieren und Dekomprimieren angeblich nichts. Die USB-Sticks der 2006er-Generation bieten zudem auch schnellere Datentransferraten und kurze Übertragungszeiten. So bringt es die 2-GB-Version des USB-Sticks auf eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 29 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 23 MB/s.(red)

Link

Sony

  • Artikelbild
    foto: hersteller
Share if you care.