Wissen: Litani ohne Brücken

15. August 2006, 15:40
10 Postings

Letzte Brücke über den Fluss bei israelischem Luftangriff zerstört - Mit Infografik

Ein israelischer Luftangriff hat am Montag die letzte Brücke über den Fluss Litani zerstört und somit eine wichtige Route für Hilfslieferungen in den Südlibanon unpassierbar gemacht.

Die provisorische Brücke bei Qasmiyeh, rund zehn Kilometer nördlich von Tyrus, war nach Angaben von humanitären Organisationen die letzte Möglichkeit, den Fluss zu passieren. Jetzt wird überlegt, die Hilfsgüter abzuladen und händisch über den Fluss zu transportieren.

Der dreißig Kilometer nördlich der israelischen Grenze verlaufende Litani ist mit 140 Kilometer Länge eine der wichtigsten Wasserressourcen des Libanon. Der Fluss - zur Zeit der Römer als Leontes bekannt - entspringt in der Bekaa-Ebene. Die israelische Armee plant nun wie erstmals 1978 einen Vorstoß mit Bodentruppen bis zum Litani. (DER STANDARD, Printausgabe, 08. August 2006)

  • Artikelbild
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Rotkreuz-Fahrzeug scheitert an der Durchquerung des Litani-Flusses

Share if you care.