Bono kauft sich in Forbes ein

16. Oktober 2006, 11:13
posten

"Elevation Partners", an der der Musiker einen großen Anteil hält, hat einen Minderheitsanteil der Gesellschaft Forbes Media erworben

Wien/New York - Die Private Equity-Gesellschaft "Elevation Partners", an der der Musiker Bono von der Rockband "U2" einen großen Anteil hält, hat sich ins US-Magazin "Forbes" eingekauft. Laut einem Bericht der "New York Times" ging ein großer Minderheitsanteil der Gesellschaft Forbes Media, welche das Wirtschaftsmagazin und die Homepage Forbes.com besitzt, an "Elevation Partners".

Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die "NYT" beruft sich auf mit der Transaktion vertraute Kreise, wonach ein Anteil von über 40 Prozent um 250 bis 300 Mio. Dollar (195 bis 235 Mio. Euro) verkauft worden sei. Das Magazin "Forbes" war vom Großvater der jetzigen Forbes-Generation, B.C. Forbes, gegründet worden.

Seit dem Tod des legendären Verlegers und Multimilliardärs Malcolm S. Forbes im Jahr 1990 hatten seine Erben, vier Söhne und eine Tochter, bereits Teile des Vermögens verkauft, darunter seinen Privatjet und die Sammlung von Faberge-Eiern.

Die Gesellschaft "Elevation Partners" wurde von Bono (mit bürgerlichem Namen Paul David Hewson) nach einem Song ("Elevation") und einer Tour der Gruppe "U2" benannt. Die Gesellschaft gehört neben Bono noch fünf weiteren Partnern. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bono machte wiederholt durch Aufrufe für die Ärmsten der Welt auf sich aufmerksam.

Share if you care.