Scharapowa holte Titel in San Diego

12. August 2006, 16:55
posten

Clement siegt in Washington - Andy Roddick weiter verletzt, er sagte auch für Toronto ab

San Diego/Washington - Mit Siegen für Maria Scharapowa und Arnaud Clement sind am Sonntag die Tennis-Turniere in San Diego und Washington zu Ende gegangen. Die als Nummer 2 gesetzte Russin setzte sich im Endspiel der mit 1,34 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Kalifornien mit 7:5,7:5 gegen die Favoritin Kim Clijsters durch und sicherte sich ihren zweiten WTA-Titel in dieser Saison. Gegen die Belgierin hatte Scharapowa zuletzt vier Mal hintereinander verloren.

Für Scharapowa war der erste Sieg im fünften Duell mit Clijsters schon etwas Besonderes - und ein Zeichen ihres besser gewordenen Spiels. "Gegen sie muss man geduldig sein. Sie erwischt viele Bälle und kann auch aus der Defensive tolle Punkte machen", sagte die Weltranglisten-Vierte. Clijsters attestierte Scharapowa ein gereiftes Spiel: "Sie hat nicht mehr so extrem auf den Punkt gespielt, da hat sie sich gesteigert."

Während Scharapowa ihren zwölften Titel und den ersten seit dem Turnier in Indian Wells im März errang, ging für die topgesetzte Clijsters eine Serie von 24 Siegen auf nordamerikanischen Hartplätzen zu Ende. Clijsters, die Ende des Monats als Titelverteidigerin zum US Open antritt, wurde im Finale allerdings von Rückenschmerzen behindert.

Clement setzt Siegeszug fort

Beim ATP-Turnier in Washington setzte Clement seinen Siegeszug fort. Der 28-jährige Franzose besiegte im Finale des mit 600.000 Dollar dotierten Turniers den neun Jahre jüngeren Schotten Andrew Murray, der schon seit einiger Zeit Tim Henman und Greg Rusedski im Ranking überholt hat und bester Brite ist, sicher mit 7:6(3),6:2. Clement hat auf dem Weg zu seinem zweiten Titel in diesem Jahr alle Tie-Breaks gewonnen und der Reihe nach Lleyton Hewitt, Dominik Hrbaty und Marat Safin ausgeschaltet.

Andy Roddick plagen derzeit Sorgen: Eine hartnäckige Rückenverletzung zwingt ihn zu einer Absage nach der anderen. Nach Washington, wo er Titelverteidiger gewesen ist, musste er auch das dieswöchige Masters-Series-Turnier in Toronto aus seinem Kalender streichen. Der US-Amerikaner ist am Montag auch aus den Top Ten der Weltrangliste rausgefallen. "A-Rod" hatte sich die Blessur am 27. Juli in Los Angeles zugezogen, wo er nicht zum Viertelfinale gegen Dimitri Tursunow antreten konnte. Roddick ist aber zuversichtlich, bei den in drei Wochen beginnenden US Open (28.8.) wieder fit zu sein.(APA/dpa/Reuters)

  • Maria Scharapowa sackelte den Siegerpokal ein.

    Maria Scharapowa sackelte den Siegerpokal ein.

Share if you care.