10.000 Meter als Abenteuer

7. August 2006, 21:13
posten

Wiener Marathonläuferin bei der Leichtathletik-EM auf Abwegen - Spitzl hofft über 1.500 Meter auf die Top 20

Göteborg - "Ich sehe es als Trainingslauf, bei dem es um etwas geht, und als Abenteuer." So beschreibt Susanne Pumper, Hallen-EM-Zweite 2005 über 3000 Meter, ihre Motivation für den Bewerb über die 10.000 Meter bei der Leichtathletik-EM in Göteborg. Ihr Ziel lautet Top 15 und mutet recht hoch gesteckt an, schließlich trainiert die Wienerin auf den kurzen Strecken gar nicht mehr.

"Ich bin nicht spritzig, habe für die Schnelligkeit nichts gemacht, weil alles auf die Ausdauer ausgerichtet ist", sagt die 35-jährige Pumper, die seit 7. Mai (Wien) Österreichs Marathon-Rekordhalterin ist und fast nur noch Langdistanzrennen absolviert.

Da ein Tempolauf aber optimal ins Marathon-Trainingsprogramm passt, stellt sie sich in Schweden der Herausforderung. "Es wird weh tun, aber ich werde mich quälen", verspricht die Mutter einer elf-jährigen Tochter. Nachsatz: "Wenn ich als Marathonläuferin die Top 15 schaffe, brauche ich mich nicht genieren." 2006 hat Susanne Pumper kein 10.000-Meter-Rennen bestritten, sie geht mit der Entry-Time ihres österreichischen Rekords aus dem Jahr 2005 (32:12,33) ins Rennen.

Ebenfalls am Eröffnungstag der EM ist 1500-m-Läufer Daniel Spitzl am Start. Der Sechste der U23-EM in Erfurt 2005 hat unter den 32 Teilnehmern zwar nur die 29. Bestzeit zu Buche stehen, die ÖLV-Qualifikationsnorm aber erfüllt. "Ich bin froh darüber, aber vom Finale kann ich nur träumen, ein Platz unter den ersten 20 wäre ein Erfolg", gibt sich der Athlet des BSV Brixlegg zurückhaltend.

Zumindest einen neuen Rekord werden die Wettkämpfe mit Sicherheit bringen, nämlich den der meisten Dopingkontrollen. Durch mindestens 315 Dopingtests soll die 19. Leichtathletik-EM zur saubersten oder jedenfalls kontrolliertesten der Geschichte werden. Der europäische Verband EAA verdreifacht die Zahl der Kontrollen im Vergleich zu den letzten kontinentalen Titelkämpfen vor vier Jahren in München. Damals wurden 97 Stichproben durchgeführt. (DER STANDARD Printausgabe 07.08.2006)

  • Susanne Pumper geht ohne Vorbereitung ins EM-Rennen.
    foto:standard/fischer

    Susanne Pumper geht ohne Vorbereitung ins EM-Rennen.

Share if you care.