Was wird Steve Jobs diesmal aus dem Hut ziehen?

7. August 2006, 19:07
10 Postings

Kurz vor Apples Worldwide Developer Conference herrschen gespanntes Warten und wildes Spekulieren vor - ein Überblick

Nicht mehr lang, dann ist es wieder so weit: Steve Jobs wird eine seiner von den Fans mit Spannung erwarteten Keynotes halten. Im Rahmen der World Wide Developers Conference werden auch dieses mal wieder eine ganze Reihe von neuen Produktankündigungen erwartet.

Erinnerungen

Eins ist aber jetzt schon klar: Die Aufregung des vergangenen Jahres wird man kaum mehr überbieten können. Hatte doch 2005 die Ankündigung die Mac-Rechner auf Intel-Prozessoren umzustellen, zu heftigen Reaktionen geführt. Immerhin hatte man sich ja jahrelang über das "Anderssein" auch in Prozessorhinsicht definiert und mit unzähligen Benchmarks versucht die Überlegenheit der PowerPC-Plattform unter Beweis zu stellen.

Gerüchte

Trotzdem kocht auch dieses Jahr die Gerüchteküche wieder kräftig mit vermeintlich Insider-Informationen über geplante Produkte über, Mac Rumors hat sie einmal mehr zusammgefasst. Sicher ist lediglich, dass Apple erstmals die nächste Mac OS X-Generation "Leopard" demonstrieren wird. Was deren Neuerungen betrifft, tappt man bisher allerdings noch im Dunkeln. Die heißesten Tipps für Verbesserungen betreffen den Finder, auch soll iChat stark überarbeitet worden sein, so dass man nun mit normalen Telefonanschlüssen telefonieren können soll.

Virtuell

Weiters will Appleinsider in Erfahrung gebracht haben, dass "Leopard" die Integration eines Kartenservices a la Google Earth bringen soll. Bereits eine Absage hat Apples Phil Schiller den Gerüchten rund um eine eingebaute Virtualisierungstechnik erteilt, man setzte statt dessen auf Dual Boot. Was natürlich nicht heißt, dass es dann eventuell doch kommt.

"Mac Pro"

Auch ohne offizielle Bestätigung gilt eines als beinahe gesichert: Apple wird wohl die Nachfolgegeneration der PowerMac-Serie vorstellen. Im Sinne der Umstellung der gesamten Produktlinie auf Intel-Prozessoren, wäre dies der logische nächste Schritt. Unklarheiten gibt es noch um die Frage, welche Prozessoren für die "Mac Pro"-Reihe - so gerüchteweise der neue Name - zum Einsatz kommen soll. Während viele mit dem neuen Core2Duo rechnen, setzen andere auf den Dual-Core-Xeon "Woodcrest", da sich dieser besser für Multi-Prozessor-Setups eignet.

Video

Ganz weit oben auf der Liste der erwarteten Geräte steht auch dieses mal wieder der "echte" Video-iPod. Mit einem großen Display soll er die mobile Videobetrachtung in neue Höhen führen. Ob dem wirklich schon jetzt so sein wird, ist allerdings fraglich, wär ja auch irgendwie schade, schließlich erfreut sich das Device einer äußerst hohen Beliebtheit bei denen, die gerne gefälschte "Produktbilder" produzieren.

Nano

Wahrscheinlicher ist da schon die Vorstellung von neuen iPod Nanos. Einige Gerüchteseiten wollen jedoch erfahren haben, dass deren Präsentation auf September verschoben wurde.

Abwarten

Bleibt natürlich viel Raum für Überraschungen, also: Vielleicht wird es doch noch was mit dem iPhone, weiteren MacBook Pros oder doch etwas ganz anderem. Montag abend wissen wir es dann wohl wirklich. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wieder einmal hoch gehandelt in der Gerüchteküche: Der Video-iPod

Share if you care.