Ein Hauptwerk des deutschen Expressionismus wird versteigert

4. August 2006, 21:12
posten

Schätzpreis für Ernst Ludwig Kirchners "Straßenszene, Berlin" ist knapp 20 Millionen Euro - Auktion in New York

New York - Eines der Hauptwerke des deutschen Expressionismus, "Straßenszene, Berlin" (1913) von Ernst Ludwig Kirchner, wird am 8. November in New York versteigert. Als Schätzpreis nannte das Auktionshaus Christie's am Freitag 18 bis 25 Millionen Dollar, umgerechnet 14 bis 19,5 Millionen Euro. Das Ölgemälde gehört zu einer Serie von insgesamt neun Berliner Straßenszenen Kirchners. Alle anderen acht hängen in Museen, darunter in Köln, Stuttgart, Essen, Düsseldorf, Berlin und Wuppertal.

Das nun zu versteigernde Bild war im Juli den Erben einer von den Nazis verfolgten jüdischen Familie zurückgegeben worden. Es zeigt eine Milieuszene aus Berlin am Vorabend des Ersten Weltkrieges. "Die Darstellung wird dominiert von zwei Prostituierten und deren Freier in einer anonymen Menschenmenge, durchdrungen von einer subtilen Erotik", teilte Christie's mit. Andreas Rumbler, Christie's-Experte für Malerei des 20. Jahrhunderts, sagte: "Es ist das mit Abstand bedeutendste Werk des deutschen Expressionismus, das im Rahmen einer Auktion der letzten 30 Jahre angeboten wird." Der in Aschaffenburg geborene Kirchner (1880-1938) war Mitbegründer der expressionistischen Künstlervereinigung "Die Brücke". (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: christie's
Share if you care.