Medienbehörde vermutet Werbezeit- Überschreitung beim ORF-Radio Kärnten

9. Oktober 2006, 14:16
posten

ORF zur Stellungnahme aufgefordert

Die Medienbehörde KommAustria ist bei ihrer Werbebeobachtung im Juli 2006 fündig geworden. Wie die Behörde am Freitag auf ihrer Homepage rtr.at mitteilte, werden beim ORF-Radio Kärnten Verstöße wegen der Überschreitung der höchstzulässigen täglichen Werbezeit vermutet.

Beobachtet wurden am 7. Juli die Sendungen Guten Morgen Kärnten, Stadt-Land, Radio Kärnten-Mittagszeit, Tausend Fragen und Cabrio. Der ORF wurde zur Stellungnahme aufgefordert. (APA)

Share if you care.