Napster verliert Kunden

19. Oktober 2006, 15:18
1 Posting

CEO hält Verkauf des Unternehmens für möglich

Der Online-Musikdienst Napster hat in den vergangenen Monaten massiv an Kunden verloren. Während im vergangenen Quartal die Kundenzahl von 100.000 auf 606.000 anstieg, war in den letzten drei Monaten hingegen ein Rückgang auf 512.000 zahlende Kunden zu verzeichnen. Auch der Start eines kostenlosen Streaming-Angebots konnte den Nutzer nicht an der Stange halten.

Fehler

Der Nettoverlust von Napster konnte im Vergleich zum Vorjahr eingebremst werden. Nach 19,9 Mio. Dollar im vergangenen Quartal wurde nun ein Fehlbetrag von 9,8 Mio. Dollar festgestellt. Damit schreibt das Unternehmen zwar weiterhin rote Zahlen, konnte aber seinen Umsatz von 21 Mio. Dollar im ersten Quartal 2006/07 auf 28,1 Mio. Dollar im zweiten Quartal steigern. Für das laufende Quartal erwartet sich das Unternehmen einen Umsatz von 25 Mio. Dollar.

Ausblick

Geht es nach Chris Gorog, CEO von Napster, könne auch ein Verkauf des Unternehmens in Erwägung gezogen werden. "Unser Unternehmen weist nun eine gesunde Vermögensübersicht auf. Dennoch stecken wir unsere Köpfe nicht in den Sand, wenn es um eine Übernahme geht" so Gorog. US-Medien berichten, dass Google bereits Interesse am Kauf des Unternehmens zeige. (pte)

Share if you care.