FBI ersucht Hacker um Unterstützung

11. Oktober 2006, 14:34
3 Postings

Die Hacker-Konferenz "Black Hat" stand am ersten Tag im Zeichen von neuen Gefahren und neuen Allianzen

Auf der diesjährigen Black Hat, die derzeit in Las Vegas stattfindet, stehen wieder die zentralen Fragen der Sicherheit im Mittelpunkt der Vorträge, Diskussionen und Workshops.

FBI ruft um Hilfe

Für heiße Diskussionen sorgte ein Vortrag eines FBI-Sprechers, der sich an die Teilnehmer wandte und um Unterstützung aus der Securitywelt im Kampf gegen Cybercrime ersuchte. Das FBI braucht Hacker um die Kriminalität aus dem Cyberspace zu bekämpfen, so das FBI.

Erfahrung und Input

"Wir brauchen ihre Erfahrung und Input für die Entwicklung neuer Strategien, um gegen Cybercrime im 21. Jahrhundert ankämpfen zu können", so Daniel Larkin von der FBI Cybercrime Division. Dieser Bereich der internationalen Kriminalität würde ein immer gefährlicherer, größerer und besser organisierter, so Larkin. Die staatlichen Behörden seien somit verstärkt auf den privaten Sektor als Helfer angewiesen. "Die Leute, die wir jagen, sind nicht mehr die Scriptkiddies. Diese Leute machen sehr viel Geld. Ich bin ein genesener Technophober. Ich hatte früher richtig Angst vor euch, doch nun habe ich begriffen wie wichtig ihr seid", so Larkin vor den versammelten Black Hat-BesucherInnen.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.