Was sind die "Neuen sieben Weltwunder"?

30. Juni 2000, 09:51

Hier können Sie mitstimmen!

Genf - Die weltweite Internetgemeinde ist aufgerufen, bis zum 31. Juli 2000 die sieben neuen Weltwunder zu bestimmen. Bei der einzigartigen Aktion, die von der UNESCO unterstützt wird, haben alle Internetuser die Möglichkeit, ihre Favoriten unter den vorausgewählten Denkmälern unserer Welt auszuwählen. Das Projekt "New 7 Wonders" hat sich zum Ziel gesetzt, das Weltkulturerbe stärker im Bewusstsein der Menschen zu verankern.

Das Jahr 2000 sei laut Initiatoren der ideale Zeitpunkt, um die Vision der Antike neu aufleben zu lassen. Viele Bauwerke seien durch Umwelteinflüsse, Naturkatastrophen und Vernachlässigung in ihrer Existenz stark gefährdet. Jedes der sieben gewählten Bauwerke wird für die Produktion eines IMAX-Großleinwand-Films "The New 7 Wonders of the World" angeflogen.

Jeder, der auf der Website seine Stimme abgibt, kann Mitglied der "The New 7 Wonders Society" werden. Zur Auswahl stehen unter anderem die Chinesische Mauer, der Eiffelturm, das Taj Mahal, der Kreml, die Freiheitsstatue oder die Oper von Sydney. Neben der Unterstützung durch die UNESCO konnten beispielsweise der Schauspieler Dennis Hopper und der Schriftsteller Paulo Coelho für das Projekt gewonnen werden.

Die alten Weltwunder wurden im Jahr 200 v. Chr. von dem griechischen Ingenieur Philon von Byzanz bestimmt. Doch nur die Pyramiden von Gizeh können heute noch von Touristen besucht werden. Die Hängenden Gärten von Babylon, der Leuchtturm von Pharos bei Alexandria, der Koloss von Rhodos, das Mausoleum in Halikarnassos, das Kultbild des Zeus in Olympia und der Tempel der Artemis in Ephesos existieren nicht mehr. (pte)

Share if you care.