Autofahren ist mit Erdgas im Tank billiger

17. August 2006, 15:17
14 Postings

Raiffeisen Leasing für Alternativtreibstoffe - Mit Infografik

Wien – Der stark gestiegene Ölpreis hat in den vergangenen Monaten auch dazu geführt, dass das Betanken der Autos immer teurer wird. Zur Hauptreisezeit drücken diese Kosten besonders auf die Geldbörse der Österreicher.

Bei der Wahl des Treibstoffes gibt es jedoch Einsparpotenzial, wie die Raiffeisen Leasing in einem Test erhoben hat. Demnach kostet Normalbenzin für eine Strecke von 100 Kilometer mehr als doppelt so viel wie etwa Erdgas (siehe Grafik). Mit Diesel kann das Auto zwar etwas billiger betankt werden, die Kosten für diesen Treibstoff schnellen jedoch ebenfalls noch oben. Autofahrer würden daher mit alternativen Kraftstoffen deutlich billiger fahren, rechnet Raiffeisen Leasing vor, deren Mutterkonzern über die Agrana-Gruppe auch in der Bioethanol-Produktion tätig ist.

Für den Treibstoffvergleich wurde ein VW Golf Variant mit Benzin, Diesel und Erdgas als Kraftstoff gefahren. Die Hybrid-Leistung wurde mit einem Toyota Prius getestet. (Bettina Pfluger, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 2.8.2006)

  • Artikelbild
    grafik: standard
Share if you care.