16 Festnahmen nach Überfällen

17. Juni 2000, 12:02

47 Frauen waren im New Yorker Central Park überfallen worden

New York - Nach einer Serie von Überfällen auf Frauen im New Yorker Central Park sind bis Freitag 16 Personen festgenommen worden. Nach Einschätzung der Polizei waren an den Übergriffen bis zu 60 Männer beteiligt. Dabei wurden am vergangenen Wochenende bei Tageslicht 47 Frauen im Alter von 14 bis 40 Jahren sexuell belästigt und zum Teil ausgeraubt. Die meisten der Übergriffe ereigneten sich im belebten Südteil des Parks nahe dem Zoo und dem Plaza Hotel. Die Polizei veröffentlichte 17 Fotos von weiteren Verdächtigen, die von Amateurvideos der Überfälle stammen.

Die Täter hatten den Frauen zum Teil komplett die Kleidung vom Leib gerissen, sie unsittlich berührt und ausgeraubt. Unter den Opfern waren auch vier ausländische Touristinnen. Mit der Fahndung nach den Tätern sind 75 BeamtInnen befasst. Das Innenministerium ging unterdessen Vorwürfen nach, dass Polizisten den Opfern der Überfälle nicht zu Hilfe gekommen seien. Dies treffe möglicherweise in vier oder fünf Fällen zu, sagte der Polizeichef von New York. Die große Mehrheit habe sich aber korrekt verhalten. (APA/AP)

Share if you care.