Waterworld

6. August 2006, 20:32
1 Posting

Einmal cool am Wörthersee, einmal rustikal in Salzburg

Waterworld, cool Der Großteil der "üblichen Verdächtigen" drängelte sich am Wochenende ja bei der "Fête Blanche" am Wörthersee. "Sollen sie", meinte Roman Rafreider - und genoss in Feldkirchen (OÖ) die One-Wakeboard-WM ohne Schicki-Stress: "Das hat mich immer gereizt, aber mehr als Wasserski ging sich nie aus." Vor Ort den Wellenreit-Schlepplift-Anfänger zu geben war dem ORF-Mann (so wie Nokia-Kopf Jörg Pribil oder den Rappern von Deichkind) zu heftig. Verständlich: Am Ufer saßen 20.000 Hardcore-Wakeboard-Fans - und die waren gnadenlos cool.

* * *

Waterworld, rustikal Weniger cool als durchnässt war im Salzburger "Gwandhaus Gössl" der "Dirndlflugtag". Wer da nicht über sich selbst lachen konnte, blieb am Boden. Also abgesehen von Bollywood-Produzent Sanjay Kaushik und dem Szenewirt Berti Mielach ziemlich alle VIPs. (DER STANDARD-Printausgabe, 01.08.2006)

  • Todesmutiger Trachten- 
sprung: Beim Salzburger "Dirndlflugtag" ging es fünf Meter weit ziemlich steil bergab.
    foto: wild&team

    Todesmutiger Trachten- sprung: Beim Salzburger "Dirndlflugtag" ging es fünf Meter weit ziemlich steil bergab.

Share if you care.