Burgenland: Fliegerabwehrmunition bei Bauarbeiten entdeckt

31. Juli 2006, 20:40
posten

Scharfe 8,8 Zentimeter-Geschosse wurden in Mattersburg sichergestellt

Einen brisanten Fund brachten in den vergangenen Tagen Bauarbeiten in Mattersburg ans Licht: Bei Planierarbeiten zur Errichtung eines neuen Einkaufs- und Unterhaltungszentrums entdeckten Arbeiter scharfe Fliegerabwehrmunition aus dem Zweiten Weltkrieg. Die für die 8,8 Zentimeter Fliegerabwehrkanone verwendeten Geschoße wurden vom Entminungsdienst des Innenministeriums abgeholt, bestätigte die Polizei am Montag einen Bericht des "Kurier" (Internet-Ausgabe, Burgenland).

Bereits am vergangenen Mittwoch tauchten beim Abtragen der Humusschicht die ersten von bisher 16 Geschossen auf, am Montag wurden weitere entdeckt. Bei der Polizei hieß es, derartige Kriegsrelikte würden im Gebiet von Mattersburg laufend gefunden. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges waren auch Teile des Bezirks Mattersburg Schauplatz von Kampfhandlungen zwischen Verbänden der Roten Armee und den sich zurückziehenden Truppen der deutschen Wehrmacht. (APA)

Share if you care.